Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: 2-3 Punkte

20 Jahre 40 bleiben


Inhalt lt Amazon: Sie fühlt sich jung und steckt voller Energie. ¯Jeder Geburtstag ist für mich ein Geschenk der Reife und Bewusstwerdung®, sagt Michaela Merten. Aus ihrer Erfahrung und neuesten Forschungen gibt sie viele praktische Tipps zum Anti-Aging, besonders zu: positivem Denken, Ernährung, Fitness, Entspannung, Naturheilkunde, Partnerschaft und Schönheit. Die attraktive Schauspielerin beschreibt sehr persönlich, wie sie selbst gelernt hat, mit dem Älterwerden umzugehen - und verrät ihre 7 Geheimnisse für mehr Lebensfreude, Jugend und Glück.
Ganz nett zu lesen, doch wesentlich Neues erfährt man in diesem Buch nicht. Als Zusammenfassung der wesentlichen Faktoren einer gesunden Lebensführung ist es sicherlich gut gemacht. Gestört hat mich dabei allerdings, dass in mir das Gefühl aufkam, Frau Merten möchte ihren persönlichen Lebensstil anderen aufdrängen. Es gab mir in diesem Buch zuwenig Wahlmöglichkeiten.


Nickname 28.06.2008, 16.37 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Extrem laut und unglaublich nah von Jonathan Safran Foer


Inhalt (Amazonlink): Der altkluge Oskar verliert beim Angriff auf das World Trade Center seinen Vater und versucht seitdem, mit seiner Trauer umzugehen. Bei den Sachen seines Vaters findet er einen geheimnisvollen Schlüssel und beschließt, auf der Suche nach dem passenden Schloss zu gehen. Die Geschichte erzählt zum einen die vielen Begegnungen Oskars während seiner Suche, zum anderen die Geschichte seiner Großeltern, jeweils erzählt von der Großmutter und dem Großvater.

Ich kann die Begeisterung der Amazonrezensenten nicht ganz teilen. Die Geschichte sowie deren Umsetzung fand ich recht geschickt umgesetzt, allerdings gefiel mir der Schreibstil von Jonathan Safran Foer nicht besonders und Oskar ging mir recht schnell mit seiner Art und Weise auf die Nerven. Das permanente Lesen von Bleifüßen, cool, hammerhart etc. langweilte mich nach einer Weile. Auch die Suche nach dem Schloss fand ich zeitweise sehr ermüdend.Die Geschichte der Großeltern waren für mich ein kleiner Lichtblick. Schön fand ich am Ende, wie unterschiedlich die Familie mit der Trauer um den verlorenen Sohn, Mann und Vater umging. Insgesamt für mich nur ein durchschnittliches Buch.

Nickname 14.04.2008, 11.19 | (0/0) Kommentare | TB | PL


Leben und leben lassen 

Privater Blog 
ohne jeglichen kommerziellen Zweck











*Die Phileasson-Saga*

*Mein SUB*


484


Stand: 01.01.2020


Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Schlüssel










Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen??
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet??
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche??
schriftliche Genehmigung untersagt.

Bioxetin:
Thanks for sharing your info. I really appre
...mehr
Helenasow:
Brustvergroberungscreme - Hier klicken
...mehr
Raphaelnag:
??????????? ??? ????????! ???? ??????????? ?
...mehr
Elke (Mainzauber):
Kommt vor. :schlafend: Hoffentlich bist du so
...mehr
Anne Seltmann:
Ach Pat, ich kann das sooooo gut nachvollzieh
...mehr
2022
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Einträge ges.: 2390
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 6212

Besucherstatistik