Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Psychologie

Anleitung zum Unglücklichsein von Paul Watzlowick

Kurzbeschreibung lt Amazon: Mit seinen wunderbar hintergründigen Geschichten hat Paul Watzlawick bereits Millionen von Menschen erreicht. Und das Leserpotential ist, so lehrt uns das tägliche Leben, unerschöpflich. Denn jeder von uns steht grundsätzlich in der falschen Schlange an, macht Erfahrungen mit selbsterfüllenden Prophezeiungen oder befolgt auf der Suche nach Lösungen genau die Ratschläge, die seinem Glück im Weg stehen. 

Manchmal muss man gar nicht so weit ausholen und so akribisch genau beschreiben, wie fehlbar der Gedanke und stark das Unbewusste doch ist. Manchmal reicht nur ein Andeuten - und jeder weiß bescheid, was gemeint ist. Ich habe das Buch in einem Rutsch ausgelesen, mal schmunzelnd, mal lachend, mal nachdenklich. Eine kurze schnelle Lektüre, die ich durchaus empfehlen kann.

Buchwert5.gif

Nickname 10.06.2006, 09.20 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gott schütze dieses Haus und Anleitung zum Unschuldigsein

Im Urlaub habe ich folgende Bücher gelesen:

Gott schütze dieses Haus von Elisabeth George



Kurzbeschreibung lt. Amazon: 

Jahrhundertelang hat ein Nest im englischen Yorkshire im Dornröschenschlaf verbracht - bis ein brutaler Mord die Spinnweben für alle Bewohner zerreißt. Denn der Dorfpfarrer, Pater Hart, macht eine grauenvolle Entdeckung: William Theys, eines seiner treuesten Schäfchen und hoch angesehenes Gemeindemitglied, liegt enthauptet in seiner Scheune. Neben ihm kauert seine leicht debile neunzehnjährige Tochter, die sagt: "Ich hab's getan." Dann verstummt sie . . .
Ein Fall für Scotland Yard, das ein höchst ungleiches Team zur Aufklärung des Verbrechens schickt: Inspektor Thomas Lynley, attraktiv, weltmännisch, galant, und seine Mitarbeiterin Barbara Havers, ein häßliches Entlein, das sich neben dem charmanten Lynley noch plumper und unbeholfener vorkommt. In nervenaufreibender Kleinarbeit entwirren die beiden ein dunkles Netz, das die Abgründe hinter einer biederen Fassade von Wohlanständigkeit kaschiert, entlarven eine grausige Wahrheit, die mehr als ein Leben zerstört hat . . .

Ich liebe Elisabeth George. Sie hat einen schönen Schreibstil, die Krimis sind immer spannend und haben viele ungeahnte Wendungen. Besonders interessant finde ich die Geschichten auch um den Inspektor Lynley und sein privates Umfeld, die sich in den weiteren Kriminalromanen fortführen. Absolut lesenswert!

Buchwert5.gif


Anleitung zum Unschuldigsein von Florian Illies

Buchwert1.gif



Kurzbeschreibung lt. Amazon:

Du musst kein schlechtes Gewissen haben? Von wegen. Wenn »Generation Golf« das Tagebuch einer vergangenen Kindheit und Jugend war, dann ist »Anleitung zum Unschuldigsein« die Reise in unser inneres Absurdistan, in dem uns die Gewissensbisse täglich lustvoll quälen. Dieses Buch zeigt Wege zurück in die Unschuld. Mit vielen tollen Übungen! Bildlegende: Ich sollte mehr Sport machen. Ich sollte mein Fahrrad reparieren. Ich sollte nicht immer nur Gutscheine verschenken. Ich sollte mal wieder meine Mutter anrufen. Ich sollte mit dem Rauchen aufhören. Ich sollte mal wieder zum Zahnarzt gehen. Ich sollte weniger Geld für Kleidung ausgeben. Ich sollte mehr Obst essen. Ich sollte mal wieder die leeren Flaschen wegbringen.

Ist ganz amüsant zu lesen, erinnert aber im Stil stark an "Anleitung zum Unglücklichsein" von Paul Watzlawick (dieses wiederrum ist ein absolut empfehlenswertes Buch, ich liebe es und werde es noch hier im Blog vorstellen)..

Nickname 06.04.2006, 08.36 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Das Schloss der Schicksale von Dietmar Bittrich



Seit dem Mittelalter kursiert "Das Schloss der Schicksale" an den Königshöfen des Abendlandes. Auf der Basis der erhaltenen Texte hat Dietmar Bittrich das alte Spiel in die Sprache unserer Zeit übertragen. Sie können "Das Schloss der Schicksale" sofort spielen. Sie benötigen lediglich zwei Daten: Ihren Geburtstag und das Datum des heutigen Tages. Und schon öffnen sich die Türen zu den Räumen uralter Weisheit..

Ein sehr nettes und ausführliches Orakel-Spiel, das manchmal erstaunliche Erkenntnisse über einen selbst zu Tage bringt und zum Nachdenken anregt.

Buchwert4.gif

Nickname 02.04.2006, 11.11 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ich finde mich so toll - warum bin ich noch Single?

Buch 6/2006: Ich finde mich so toll - warum bin ich noch Single? von Susan Page


Ein total bescheuerter Titel mit einem absolut unattraktiven Einband, deshalb habe ich es in Buchticket zum Tausch angeboten (klick hier). Ich hatte es noch nicht mal gelesen. Beim Aufräumen fiel mir das Buch am Wochenende in die Finger und da ich mal wieder Single bin, blätterte ich zuerst etwas lustlos in diesem Buch. Beim querlesen stellte ich fest, dass das Buch wider seiner Optik doch recht interessant zu sein schien. Und tatsächlich, das Buch ist flüssig geschrieben, zeigt einige Denkansätze was die Suche nach dem "Richtigen" betrifft auf und beschreibt immer wiederkehrende Fehler bei der Wahl des Partners. Für mich als Single durchaus eine hilfreiche Lektüre, in Zukunft etwas sorgfältiger bei meiner Wahl zu sein, um Fehlgriffe und die damit verbundenen seelischen Schmerzen zu vermeiden.

Buchwert3.gif



-------------------------------------------------------------------

Nachtrag: Buch 5/2006: Tintenblut von Cornelia Funke

Nickname 17.03.2006, 09.21 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Du machst mich krank von Kurt Tepperwein

Aus aktuellem Anlass ein besonderer Buchvorschlag:



In diesem Buch werden die Zusammenhänge zwischen Partnerschaft und körperlichen Beschwerden dargelegt. Es wird veranschaulicht, wie Körper und Seele miteinander in Verbindung stehen und ermöglicht einen schnellen Zugriff auf die Krankheitsbilder und ihre potentiellen Ursachen.

. 

Das Buch ist in 3 Teile gegliedert. Der 1. Teil beschreibt die Partnerschaft in einigen Schlagworten, zeigt die Schlüssel für die Krise und geht auf Psychosomatik, Beziehung und Gesundheit ein. Der 2. Teil beschäftigt sich mit den Beziehungsphasen und ihre Bedeutungen, Gefühle und deren körperlichen Folgen, der Bedeutung der einzelnen Krankheitsbilder und was man tun kann sowie mit einem Mentaltraining, um ans Ziel zu kommen. Der 3. Teil zeigt Praxisübungen für Liebe und Partnerschaft auf.

Buchwert4.gif

Passend dazu ein Satz von Hippokrates

(griechischer Arzt 460 - um 370 v. Chr.)

Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen Sünden wider die Natur. Wenn sich diese gehäuft haben, brechen sie unversehens hervor.

Nickname 09.02.2006, 15.24 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL


Leben und leben lassen 

Privater Blog 
ohne jeglichen kommerziellen Zweck











*Die Phileasson-Saga*

*Mein SUB*


484


Stand: 01.01.2020


Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Flugzeug










Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen??
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet??
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche??
schriftliche Genehmigung untersagt.

Helenasow:
Brustvergroberungscreme - Hier klicken
...mehr
Raphaelnag:
??????????? ??? ????????! ???? ??????????? ?
...mehr
Elke (Mainzauber):
Kommt vor. :schlafend: Hoffentlich bist du so
...mehr
Anne Seltmann:
Ach Pat, ich kann das sooooo gut nachvollzieh
...mehr
airlinesreservationsdeals:
Bio Etihad cancellation policy - Read how to
...mehr
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Einträge ges.: 2390
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5962

Besucherstatistik