Ausgewählter Beitrag

Briefe in die chinesische Vergangenheit von Herbert Rosendorfer

 


Link zu Amazon

Beschreibung:

Ein Mandarin aus dem China des 10. Jahrhunderts versetzt sich mit Hilfe eines »Zeit-Reise-Kompasses« in die heutige Zeit. Er überspringt nicht nur tausend Jahre, sondern landet auch in einem völlig anderen Kulturkreis: in einer modernen Großstadt, deren Name in seinen Ohren wie Min-chen klingt und die in Ba Yan liegt. Verwirrt und wissbegierig stürzt sich Kao-tai in ein Abenteuer, von dem er nicht weiß, wie es ausgehen wird. In Briefen an seinen Freund im Reich der Mitte schildert er seine Erlebnisse und Eindrücke, erzählt vom seltsamen Leben der »Großnasen«, von ihren kulturellen und technischen Errungenschaften und versucht Beobachtungen und Vorgänge zu interpretieren, die ihm selbst zunächst unverständlich sind.

268 min. (gekürzt)


Wie auch schon das Buch gefiel mir das Hörbuch ebenfalls sehr gut. Unsere "heutige" Zeit (das Buch stammt aus 1983) aus der Sicht eines Fremden beschrieben, hat durchaus seinen Reiz und offenbart einige skurile Dinge, die für uns längst normal sind. Gesprochen vom Autor selbst, dessen Stimme durchaus gut zu einem alten Chinesen passt, muss man jedoch genau hinhören. Was beim Lesen recht schnell ersichtlich ist, erschließt sich beim Hören nicht direkt, z. B. wenn Kao-tai vn A-tao (=Auto), Ba-Yan (=Bayern), Te-lei-fong (=Telefon) oder Shao-bo (=Schlauchboot) spricht. Allerdings werden die betreffenden Gegenstände noch beschrieben, so dass man nicht ganz im dunkeln tappt.

<HIER> geht es zu meiner Buchrezi



Nickname 03.08.2010, 14.16

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Kilian Rossa

Hammma geil ist diese Seite bin ein echter faaaaannn ;)

Weiter soo mit euren sacheeeeeen .

vom 21.01.2011, 16.38
2. von SabineLi

Danke Pat! In 10 Tagen hab ich Geburtstag und das Buch werde ich mir wünschen.
Dir einen schönen Tag!
LG Sabine

vom 03.08.2010, 18.40
Antwort von Nickname:

Nicht jedem gefällt dieser "Fingerzeig", mich hat er zum Teil aber nachdenklich gestimmt. Bin gespannt, wie Du das Buch empfindest.
1. von Quizzy

Das Buch steht schon fast 25 Jahre in meinem Bücherregal - ich glaub, ich sollte es mir wirklich mal in die U-Bahn mitnehmen ... danke für die Erinnerung! :zwinkernd:
Liebe Grüße
Renate

vom 03.08.2010, 16.18
Antwort von Nickname:

Wow, so lange ungelesen? Als Münchenerin ist das doch fast Pflichtlektüre, oder etwa nicht? ;-)))


Leben und leben lassen 

Privater Blog 
ohne jeglichen kommerziellen Zweck











*Die Phileasson-Saga*

*Mein SUB*


484


Stand: 01.01.2020


Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:LKW










Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen??
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet??
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche??
schriftliche Genehmigung untersagt.

Raphaelnag:
??????????? ??? ????????! ???? ??????????? ?
...mehr
Elke (Mainzauber):
Kommt vor. :schlafend: Hoffentlich bist du so
...mehr
Anne Seltmann:
Ach Pat, ich kann das sooooo gut nachvollzieh
...mehr
airlinesreservationsdeals:
Bio Etihad cancellation policy - Read how to
...mehr
DerAmateurPhotograph:
Hallo Kerkis,ich hatte den Drachen als Büche
...mehr
2021
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Einträge ges.: 2390
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5772

Besucherstatistik