Ausgewählter Beitrag

Der junge im gestreiften Pyjama von John Boyne

Beschreibung lt. Amazon :
Der neunjährige Bruno weiß nichts von der Endlösung oder dem Holocaust. Er ist unberührt von den entsetzlichen Grausamkeiten, die sein Land dem europäischen Volk zufügt. Er weiß nur, dass man ihn von seinem gemütlichen Zuhause in Berlin in ein Haus verpflanzt hat, das in einer öden Gegend liegt, in der er nichts unternehmen kann und keiner mit ihm spielt. Bis er Schmuel kennenlernt, einen Jungen, der ein seltsam ähnliches Dasein auf der anderen Seite des angrenzenden Drahtzauns fristet und der, wie alle Menschen dort, einen gestreiften Pyjama trägt. Durch die Freundschaft mit Schmuel werden Bruno, dem unschuldigen Jungen, mit der Zeit die Augen geöffnet. Und während er erforscht, wovon er unwissentlich ein Teil ist, gerät er unvermeidlich in die Fänge des schrecklichen Geschehens.
270 Seiten Fischer Verlag


Durch diese kindliche und naive Sicht- und Schreibweise bekommen die Geschehnisse eine erschreckenderere und grausamerer Wahrheit, als wenn man nur über Fakten schreiben würde. Und es wird auch irgendwie klar, dass sehr viele Menschen in ihrer Naivität nicht erkannt haben oder erkennen wollen, was da tatsächlich passiert.

Ein kurzweiliges, aber sehr bewegendes Buch, was noch lange nachwirkt.


Nickname 29.05.2009, 09.08

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Quizzy

Das Buch kenn ich nicht, aber mich erinnert die Beschreibung an den Film "Das Leben ist schön" von Roberto Benigni.

Bei meinen Stadtführungen durch München versuche ich, dieses Thema so sensibel wie möglich anzusprechen - was oft sehr schwierig ist.

Ich wünsch dir frohe Pfingstfeiertag!

Liebe Grüße
Renate

vom 30.05.2009, 07.32
Antwort von Nickname:

Ist irgendwie nicht vergleichbar, denn "Das Leben ist schön" beschreibt es aus der Sicht eines Erwachsenen, dieses Buch allerdings aus der Sicht des Kindes. Man erfährt auch nicht mehr als das Kind weiß. Durch unser eigenes Wissen wird dieses Buch so dramatisch und erschreckend. Jemand, der dieses Buch ohne jegliche Geschichtskenntnis liest, würde es wahrscheinlich langweilig und nichtssagend  finden.
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Tasse










Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen? 
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet? 
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche? 
schriftliche Genehmigung untersagt.

Edith T. :
Liebe Patrizia, die Überlegung, im Blog wied
...mehr
Danielemist:
Hello. And Bye. Hier klicken
...mehr
Kirsi:
Nun bin ich auch endlich mal wieder bei Deine
...mehr
Steinegarten:
So ein schönes Licht ergibt das "Buch" ... i
...mehr
Danielemist:
Hello. And Bye. Hier klicken
...mehr
2020
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Einträge ges.: 2361
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5322

Besucherstatistik