Ausgewählter Beitrag

Ein ereignisreicher Tag...

... geht nun zu Ende. Mit Höhen und Tiefen, mit einem weinenden und einen lachenden Auge.


Der Tag begann leider damit, dass zwei Freundinnen von mir Differenzen miteinander haben und es zur Zeit so aussieht, dass eine 10jährige Freundschaft wegen einer Bagatelle (in meinen Augen) auseinander geht. Ich bin darüber sehr traurig, dass diese Meinungsverschiedenheit diese Freundschaft nicht aushält. Sind Freundschaften tatsächlich nur noch so wenig wert, dass man nicht mehr darum kämpft? Ich habe einiges versucht, doch retten kann ich wohl nichts mehr. Zwischen den Stühlen zu sitzen ist ein blödes Gefühl und macht einen so hilflos... und sehr traurig.


Immerhin hatte der Tag auch seine positiven Seiten:


Ich hatte ein sehr nettes Telefongespräch mit einem mir noch Unbekannten. Eine Freundin hat Vermittlung gespielt, nein, nicht was ihr denkt, sondern einfach nur mal zum Weggehen. Wir scheinen auf dergleichen Wellenlänge zu liegen. Ich bin sehr gespannt, was wir gemeinsam alles unternehmen werden.


Dann war ich im Kino, im Film  Ratatouille, einfach genial. Die Ratte ist total niedlich, es gab viel zu Lachen und natürlich ein gutes Ende. Unterhaltung pur.


Und zu guter Letzt habe ich erfahren, dass ich ein Buch gewonnen habe für eine gemeinsame Leserunde.


Was für ein Tag!

Nickname 30.10.2007, 23.29

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Wu-Lan-Tong

Manchmal müssen wir uns erlauben,
uns gefühlsmäßig von einer Freundschaft zu lösen,
um einem Freund unvoreingenommen helfen zu können.
Unbekannt

Auch wenn wir uns noch nicht kennen, schicke ich dir diese Worte...

Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie du dich fühlst :umarmen:

vom 31.10.2007, 19.52
Antwort von Nickname:

Einfacher gesagt als getan. Aber da diese Freundschaft tatsächlich auseinandergeht, werde ich mich schon deshalb gefühlsmäßig lösen müssen.
4. von Eveline

Glückwunsch zu Buch und Vielleicht-Eroberung - ich bin auch gespannt, lass hören :pfeifend:

Mädels sind so, vielleicht raufen sie sich ja wieder zusammen, wenn etwas Gras über die Sache gewachsen ist... :ratlos:

Happy Halloween :prost:
Huggels, Eveline :umarmen:

vom 31.10.2007, 17.06
Antwort von Nickname:

Die "Eroberung" ist nur auf freundchaftlicher Basis, damit ich armes Single-Hasi mal wieder vor die Tür komme ;-))

Ich glaube, soviel Gras kann gar nicht mehr wachsen. Manchmal gehen Dinge eben zu Ende. Und vielleicht wäre der Bruch so oder so gekommen. Man weiß es nicht.

3. von Renate

Hmmmm, eine schwierige Situation - haben dich die beiden unabhängig voneinander um Rat gefragt? Warum setzt ihr euch nicht einfach zu dritt zusammen und sprecht über die Sache? DAS würde ich mir von einer guten Freundin wünschen, dass sie versucht zu vermitteln, aber sich ansonsten neutral verhält (am Telefon sollte deshalb das Thema tabu sein, da es leicht passieren kann, sich unbeabsichtigt als Komplizin zu outen, was evtl. als "Schuss nach hinten" losgehen kann!)
Ja, und dann bin ich mal gespannt, wann du uns den Herrn vorstellst ... :daumenoben:
Ratatouille (was für ein genialer Filmtitel für diesen Zeichentrickfilm mit der kochenden Ratte!) möchte ich mir auf jeden Fall anschauen - leider hab ich in meinem Bekanntenkreis wenig Leute, die sich Zeichentrickfilme anschauen, dabei können die genauso genial wie "normale" Filme sein! Hast du schon von dem neuen Film von Bully Herbig ("Lissy und der wilde Kaiser") gehört? Den MUSS ich sehen!!! :klatschend:
Liebe Grüße
Renate

vom 31.10.2007, 06.43
Antwort von Nickname:

Da ich mit beiden geredet habe, habe ich einigermaßen einen objektiven Überblick über die Sache. Ich habe versucht zu vermitteln, doch letztendlich müssen es beide wollen. Ich kann im Moment nicht mehr tun, als jedem eine Freundin zu sein und diese Freundschaften in Zukunft separat zu sehen. Da muss ich mich auch erst dran gewöhnen.

Was die Filme betrifft, finde ich, dass diese Animationsfilme keineswegs  Zeichentrickfilme sind (die ich übrigends auch meistens langweilig finde). Obwohl mich Lissy nicht unbedingt reizt. Episodenweise war das ganz lustig, aber keinen ganzen Film lang. Da werde ich wohl passen. Aber lass es mich wissen, wie Du den Film findest.

2. von Frau Waldspecht

Oh - das Gefühl zwischen 2 Stühlen zu sitzen kenn ich nur zu gut ...
Ein sehr unangenehmes Gefühl und ich hab schon meine Probleme damit mich neutral zu verhalten. Irgendwie eine blöde Situation, weil ja dann auch gemeinsame Unternehmungen nicht mehr möglich sind.
Für deine anderen Unternehmungen wünsch ich dir viel Spaß! Eine Wellenlänge - das klingt doch sehr vielversprechend!
Nach so vielen positiven Ereignissen kann doch die Nacht bei dir nur gut verlaufen ...
Bei mir hoffentlich auch :-) ...
Mögen mir keine Ratten über den Weg laufen :zunge:
Gute Nacht! Anette

vom 31.10.2007, 01.11
Antwort von Nickname:

Sich neutral und gerecht jedem gegenüber zu verhalten ist auch äußerst schwierig. Schützen sind ja da bekanntlich nicht sehr diplomatisch und feinfühlig. Die Freundschaft zu mir wird sich nun auch neu finden müssen, da wir uns vor 10 Jahren gemeinsam angefreundet haben und in dieser Zeit tatsächlich viele Rituale und Unternehmungen entstanden sind. Wir werden sehen, wie es weitergeht. Schade finde ich es trotzdem, kann aber auch jeden verstehen.
1. von Karin

So etwas ist natürlich immer traurig... Ich würde mir aber an Deiner Stelle keine Vorwürfe machen - das müssen die Freundinnen unter sich ausmachen, und Du kannst ja nichts dafür. Ein blödes Gefühl ist es trotzdem, das mit ansehen zu müssen und nichts dagegen tun zu können. :krank:
Aber gut, dass der Tag für Dich auch positive Seiten hatte. Daran kann man sich wieder aufbauen.
Eine hoffentlich gute Nacht! :schlafend:
Karin

vom 30.10.2007, 23.55
Antwort von Nickname:

Sieht so aus, als ob es wieder bergauf geht mit mir ;-))) Zumindest stehen alle Zeichen auf grün (mit dem kleinen Wehwechen der zerbrochenen Freundschaft, aber ich bin ja weiterhin mit ihnen befreundet). Vorwürfe mache ich mir auch nicht, aber das hilflos mit anzusehen, ist schon ein komisches Gefühl. Aber Dinge nehmen eben ihren Lauf und manchmal ist eine Freundschaft einfach zu Ende, auch ohne dass etwas vorgefallen sein muss. Wie heißt es so schön: Die eine Tür schließt sich, eine andere geht auf.


Leben und leben lassen 

Privater Blog 
ohne jeglichen kommerziellen Zweck











*Die Phileasson-Saga*

*Mein SUB*


484


Stand: 01.01.2020


Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Herz










Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen??
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet??
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche??
schriftliche Genehmigung untersagt.

Helenasow:
Brustvergroberungscreme - Hier klicken
...mehr
Raphaelnag:
??????????? ??? ????????! ???? ??????????? ?
...mehr
Elke (Mainzauber):
Kommt vor. :schlafend: Hoffentlich bist du so
...mehr
Anne Seltmann:
Ach Pat, ich kann das sooooo gut nachvollzieh
...mehr
airlinesreservationsdeals:
Bio Etihad cancellation policy - Read how to
...mehr
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Einträge ges.: 2390
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5958

Besucherstatistik