Ausgewählter Beitrag

Fastenlogbuch: 3. Fastentag

Heute lief irgendwie alles anders. Ich hatte heute Belegschaftsversammlung in der Stadt und bin direkt um 10:00 Uhr hin. Sie dauerte fast 2 Stunden. Danach bin ich noch ein wenig durch die Innenstadt spaziert - ohne etwas zu kaufen - und dann gegen nachmittag nach Hause gekommen. Dadurch hat sich meine Flüssignahrung ein wenig verschoben.


In der Stadt kam ich übrigens an gefühlten 1000 Bäckereien vorbei. Habt Ihr in Euren Innenstädten auch so viele Bäckereien? Ist mir vorher nie aufgefallen. Dabei kam mir die Idee, beim nächsten Mal die Bäcker zu vergleichen. Ich kaufe dann überall nur 1 Brötchen (1 Teilchen wäre auch toll, aber das schaffe noch nicht einmal ich zu meinen besten Zeiten). Naja.... die nächste Kurzarbeit kommt ja bald.


Mein "Essens"-PlanTag:
Morgens: 1 Tasse Kräutertee mit 1/2 Tl Honig
Mittags: 1 Glas Kräutertee mit irrtümlich Kandiszucker
Nachmittag: 1 Teller Tomatensuppe
Abends: 1 Teller Tomatensuppe


Dazwischen nicht ganz so viel Tee und Wasser.


Mein Befinden:
Launegrinsend.gif bis kurz vor Ende der Versammlung, danach
Hunger: immer noch keinen Hunger, dafür Lust auf ein Teilchen (woher bloß?)
Bewegung: 2 x Sonnengruß (eher gequält), Spaziergang
Ablenkung: Die Nachricht auf der Versammlung, lässt jeglichen Hunger vergehen


Morgen muss ich wieder arbeiten. Das Tagesthema wird mit Sicherheit keinen Platz für Hunger haben. Ich nehme mir eine kleine Flasche Gemüsesaft mit (der übrigens ekelhaft schmeckt, zuviel Sellerie).


Nickname 19.03.2009, 22.13

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Hella

Gemüsesaft bekomme ich auch nicht runter und wie sweety schon sagt ist das mit dem Tomatensaft auch eher mein Ding.Wenn ich faste verdünne ich mir den Tomatensaft mit Wasser , mache den in der Mikro richtig heiss , tüchtig Ceyenne Pfeffer dran und ich habe mein Tomatensüppchen das auch von Innen wärmt und ich muss nicht großartig Gemüse schälen etc. Eiweiss gönne ich mir in Form von (sehr) verdünnter Buttermilch am Abend.
Das mit der Arbeit klingt echt nicht gut ....trotzdem Kopf hoch und noch einen schönen sonnigen Tag lieben Gruss Hella
:blumig: :blumig:

vom 20.03.2009, 15.34
Antwort von Nickname:

Auch eine gute Idee. Ceyenne Pfeffer sollte ich mir mal besorgen.
Ich trinke nämlich sehr gerne Tomatensaft.

2. von sweety

Kleiner Tipp: Da es mir beim Fasten leicht fröstelt, erwärme ich mir den Tomatensaft immer. Klappt in der Firma in der Mikrowelle, bzw. zu Hause im Kochtopf und ist schnell gemacht. Mittlerweile mache ich immer meine Tomatensuppen aus Biotomatensaft, den man ja mittlerweile in jedem Supermarkt bekommt. Ist gesünder und schneller als jede Tüte.
Ansonsten wurde ich zum Suppenspezialist: Jeden Tag eine Suppe aus einem anderen Gemüse. Immer zuerst eine kleingeschnittene Zwiebel ohne Fett leicht anbräunen, dann z. B. gewürfelten Kohlrabi dazu. Mit Wasser auffüllen. Weichdünsten und durch die Lotte jagen. Mit wechselnden Gewürzen kräftig abschmecken und mit ein wenig Hefepaste statt Salz versehen. Bei längerem Fasten gebe ich etwas hochwertiges Lein- oder Rapsöl dazu, damit es zu keinen Defiziten kommt und schäume das Ganze mit dem Mixstab auf. Ebenfalls bei längerem Fasten gibt es ein wenig Eiweiss am Tag, meist in Form von mit viel Wasser verrührtem und geschlagenen Magerquark. So kann man lange Zeit ohne Hungergefühle heilfasten, ohne dass dem Körper wichtige Grundsubstanzen fehlen. Das einzige, was dann sehr leidet, ist der Mixstab!

vom 20.03.2009, 13.57
Antwort von Nickname:

Das habe ich auch, mir ist schneller kalt als sonst. Die warme Suppe tut dann besonders gut. Eine Gemüsesuppe habe ich mir heute auch gemacht, allerdings ohne Hefepaste, dafür mit Gemüsebrühe, die ist ja auch schon gewürzt.
Was ist denn längeres Fasten? Ich finde die 8 Tage schon relativ lang.

1. von Edith T.

Oh je, liebe Pat, das hört sich alles andere als gut an (v. d. Arbeit, meine ich jetzt).
Hoffentlich hältst Du das Fasten durch und greifst nicht aus lauter Ärger und Frust zum nächstbesten Teilchen!

Vielleicht kannst Du den Gemüsesaft anschließend mit einem Schluck Tomatensaft runterspülen - der schmeckt in der Regel richtig lecker.
Jaja, ich weiß: die guten Tipps von jemandem, der selber nicht fastet. Unverschämt, ne?! :zwinkernd:

Guck mal hier, vielleicht heitert Dich das etwas auf:
Hier klicken

Liebe Grüße, Edith T.

vom 20.03.2009, 09.08
Antwort von Nickname:

Ich halte durch! So kurz vor dem Ziel gebe ich nicht auf. Ist ja nur noch morgen, dann beginnen die Aufbautage wieder. Danach fällt mir eine "Diät" sicherlich leichter.

Tomatensaft ist lecker, den trinke ich sehr gerne. An den Gemüsesaft kann ich mich nicht gewöhnen, aber die Flasche ist jetzt leer.



Leben und leben lassen 

Privater Blog 
ohne jeglichen kommerziellen Zweck











*Die Phileasson-Saga*

*Mein SUB*


484


Stand: 01.01.2020


Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Tasse










Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen??
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet??
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche??
schriftliche Genehmigung untersagt.

Helenasow:
Brustvergroberungscreme - Hier klicken
...mehr
Raphaelnag:
??????????? ??? ????????! ???? ??????????? ?
...mehr
Elke (Mainzauber):
Kommt vor. :schlafend: Hoffentlich bist du so
...mehr
Anne Seltmann:
Ach Pat, ich kann das sooooo gut nachvollzieh
...mehr
airlinesreservationsdeals:
Bio Etihad cancellation policy - Read how to
...mehr
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Einträge ges.: 2390
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5959

Besucherstatistik