Ausgewählter Beitrag

Himmeltsturm von Bernhard Hennen und Robert Corvus

2. Teil der Phileasson-Saga
Die beiden großen Kapitäne Asleif Phileasson und Beorn der Blender sind zur legendärsten Wettfahrt angetreten, die Aventurien je gesehen hat: Den ganzen Kontinent müssen sie umrunden und sich dabei gefährlichen Prüfungen stellen. Nur der Sieger wird sich mit dem Ehrentitel "König der Meere" schmücken dürfen. Ihr zweites Abenteuer führt die Rivalen ins ewige Weiß des Nordens zum sagenumwobenen Himmelsturm. Doch der Turm hat seinen eigenen Willen, un so geraten die beiden Helden und ihre Gefährten bald in tödliche Gefahr...

(Klappentext)
476 Seiten, Heyne-Verlag, LINK zu Amazon


Der zweite Teil dieses abenteuerlichen Wettkampfes beginnt wieder mit einem spannenden Prolog und die Geschichte einer der Figuren, die irgendwann im Laufe der Wettfahrt auftauchen werden. In der Hauptgeschichte geht es rasant weiter, es bleibt kaum Luft zum Atmen. Die Kapitäne und ihre Teams haben ein Abenteuer nach dem anderen zu bestehen. Der Grusel- und Horrorfaktor kommt bei diesem Abenteuer nicht zu kurz. Während Nordwärts ganz andere, eher freundlichere Schauplätze hatte, ist der Himmeltsturm düster, kalt, mysteriös und gruselig. Das zieht sich auch durch die ganze Geschichte. Die Autoren lassen dem Leser nicht eine ruhige Minute zur Erholung. Schon gibt es neue Herausforderungen zu meistern. Die Geschichte bleibt bis zum Schluss rasant und spannend. Die Figuren werden weiter ausgearbeitet und gewinnen an Tiefe, einige bekommen Sympathiepunkte, andere verlieren. Aber alle sind sehr facettenreich und es gibt kein schwarz oder weiß. Und man mag mittlerweile auf keiner der Figuren verzichten. Wer die Autoren aus anderen Büchern kennt, weiß, dass das ein gefährlicher Wunsch ist.
Das Ende ist überraschend und wirkt auf mich sehr abrupt mit einem bösen Cliffhanger. Da ich dieses hasse, gibt es einen halben Punkt Abzug und dafür, dass man einer meiner Figuren eine unerwartete Reaktion angedichtet hat, mit der ich überhaupt nicht konform gehe. Aber das ist sehr subjektiv.

Der erste Teil ist bereits bei mir sehr gut angekommen und auch nach diesem Band kann ich nur eine eindeutige Leseempfehlung aussprechen für diejenigen, die gute, facettenreiche Fantasy mögen.


1. Teil der Saga: Nordwärts
Internetseite zu der Phileasson-Saga: LINK


Nickname 27.09.2016, 11.37

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden


Leben und leben lassen 

Privater Blog 
ohne jeglichen kommerziellen Zweck











*Die Phileasson-Saga*

*Mein SUB*


484


Stand: 01.01.2020


Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Tasse










Sämtliche hier veröffentliche Texte und Fotos unterliegen??
meinem Copyright, soweit sie nicht anders gekennzeichnet??
wurden. Jede weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche??
schriftliche Genehmigung untersagt.

DerAmateurPhotograph:
Hallo Kerkis,ich hatte den Drachen als Büche
...mehr
Steinegarten:
Eine sehr berührende Szenerie ... und toll f
...mehr
HenryNaine:
The best online job for retirees. Make your o
...mehr
twinsie:
Eine ganz besonders schöne Präsentation dei
...mehr
Anne Seltmann:
Moin Moin Pat!Schön in Szene gesetzt, vor al
...mehr
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Einträge ges.: 2389
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.06.2005
in Tagen: 5569

Besucherstatistik